Roggenbuck in Königsberg

Im Innungsarchiv der Königsberger Buchbinderzunft findet man in der Zeit von 1784-1788 einen George Carl Roggenbuch erwähnt. Im Altgesellenabrechnungsbuch findet man von 1764 bis 1766 einen Jacob Roggenbuch erwähnt. Ob dem (Ab)Schreiber aus dem Archiv ein Fehler unterlaufen ist, oder ob der Nachname wirklich Roggenbuch war?

Im Jahr 1752 wird anläßlich eines Ehevertrages Dorothea, verwitwite Roggenbuck, geborene Vasoldtin, verheiratet mit H.E. Hönke, erwähnt. Publiziert im "Königsberger Foliant 208/3". Quelle ist APG Band 3 Seite 43.

Aus Königsberg kam angeblich auch der Bernsteinmeister Friedrich Roggenbuck. Vielfach in der Literatur und im Internet erwähnt, verschiedene Schreibweisen des Nachnamens.

Im Stadtteil Haberberg wird im Januar 1822 Friedericke Amalia Roggenbuck geboren. Ihre Eltern sind Friedrich und Anna Carolina geb. Schultz. Quelle:LDS und KB Haberberg)

Auch die von Roggenbucke waren in Königsberg zu Hause.

Adressbuch Kreis Fischhausen von 1923: Friedrich Roggenbuck, Zieglermeister, Tannenwalde bei Königsberg

In einer handschriftlichen Aufzählung über die Grundstücke in der Gemeinde REGEHNEN, KRS. FISCHHAUSEN, wird der oben genannte Roggenbuck als Ziegeleimeister und Leiter im Jahr 1911 aufgeführt.

In dem Buch "Königsberger Skulpturen und ihre Meister" wird Baltzer Roggenbugk, Bernsteinarbeiter, wohnhaft in der Neuen Sorge, als verstorben im Jahre 1648, erwähnt.

Im Jahre 1480 erstritt sich die Stadt Danzig das Recht auf eine eigene Bernsteindreherzunft. Elbing folgte 1539, Königsberg dann erst 1641. In der Bernsteindreher Zunft gab es mindestens folgende Roggenbucks:
Den oben erwähnten Baltzer, er lebte vor 1648
Ewald Roggenbuch war Zunftmitglied von 1713-1747
Friedrich Roggenbuckh 1716-1747
Johann (Josua) Roggenbugck 1754-1763
Friedrich Roggenbuch, 1738-1763
Quelle: www.bernsteinkunsthandwerk.de
Ein David Roggenbuch aus Kolberg wird in der gleichen Datenbank auch aufgeführt.

Christian Roggenbugk, Bürger und Fleischermeister in der Altstadt von Königsberg, geboren 1649 als Sohn des Baltzer Roggenbugk, Bürger und Bernsteinarbeiter aus Neu Sorge. Ehefrau von Christian ist Elisabeth Siefert.

Baltzer Roggenbugk(ck) Nachkommen in Königsberg / OP

Königsberg   Königsberg   Königsberg   Königsberg   Königsberg
1590   1620   1650   1680   1710
                 
            Joachim Henke __ 6 Kinder
Roggenbuck __ Baltzer +1648 __ 2) Christian 1649-1704 __ Tochter    
        oo 1670        
    Christian Siefert __| Elisabeth 1643-1703        
    Dorothea Fuhrmann   1) Bartolomäus Hoffmann __ Kinder    

 Auszug aus dem Taufregister 1727-1775 des Doms zu Königsberg:
Vater Abraham Roggenbuch, heiraten 1724 in Braunsberg/Garnison, Mutter Maria Schumacherin, Kinder:
Abraham 1727, Isaak 1728, Sara 1730, Jacob 1732, Rahel 1735
Vater stirbt laut KB Traggheim in 1735, die Mutter Maria Elisabeth stirbt 1739

Auszug aus dem Sterberegister KB Tragheim
Roggenbug (ck), Friedrich 1722
Roggenbug (ck), Erhard 1737
Roggenbug (ck), Ewald 1738
Roggenbuck, Johann (Josua) *1728 - 1764
Roggenbuck, Anna Regina 1789

Johann Jacob Roggenbuck 1733-1782 Kneiphof (Königsberg)

Christian Roggenbuck, 1648-1704, Sankt Nicolai

Nataniel Roggenbuck, 1624-1705, Ehefrau Anna 1634-1704, Sankt Nicolai

Friedrich Roggenbuck, 38 Jahre alt, heiratet 1819 Anna Carolina Schultz,

Jacob Roggenbuck, 28 Jahre alt, heiratet 1817, Charlotta Kurpeit, Garnison

Josua Roggenbuch 1705-1743, Evangelische Kirche Altstadt

Regina Roggenbuck, Vater Christian, heiratet 1698 Joachim Häpols(?), Evangelische Kirche Altstadt

Friedrich Eduard Roggenbuck, Tochter Bertha Emilie, stirbt 1852, Trinitatis Haberberg

Friedrich Theodor stirbt mit 14 Jahren 1748, Vater ist der Bernsteinarbeiter Friedrich Roggenbug, Altstadt

Der Buchbinder Johann Jacob Roggenbuck, 1733-1782, Kneiphof

Johanna Florentine Wilhelmine Roggenbuck, 1855-1855, Vater Friedrich Eduard Roggenbuck, Mutter Caroline Regina Michaelis, Haberberg


back  home

Copyright© 1996-2017 Jonny Roggenbuck
Created 23-01-2004
Last revision 11-02-2017